Tourtagebuch

Erlebnisse..
..On Stage
..On Tour

..On The Road

Pages

Archive

Stichwörter

Links

Suche

Last Comments

Maik Wittenberg (JUKS, Stralsund, …): Moin Jungs, nun sind das fast 8 Jahre und ich erinnere mich als wäre es Gestern. Zugegeben für uns …
Sascha (INSTEREO Festival…): Ihr habst mir richtig gut gefallen! Feine Mukke die ihr da macht. Weiter so! PS: Wann hört man eure R…
Joseph (Silbermond-Suppor…): hey, keine sorge ich will nur sagen: ich lebe wieder !!! noch ein bisschen husten aber sonst geht´s.…
Peter-NOEMA (Campustag 2008, B…): Wir sind am Planen. Wir haben schon so einige Bewerbungen rausgeschickt. Leider waren wir in der ents…
Izy (Campustag 2008, B…): wann spielt ihr mal wieder 2009?

Bookmark and Share

« Doberan Trophy Contes… | home | RockTheCamp, Prerow, … »

Scheunenrock, Kueckenshagen, 07.07.2007

Samstag 07 Juli 2007 at 11:59 pm. Stichwörter: , ,

Heute ging es zu einem Konzert, welches von unserer befreundeten Band "Schmmoos", die ebenfalls aus Prerow kommen, organisiert wurde. Motto des Abends war: "Schmmoos-Night". Und wir sollten im Laufe der Nacht fuer ein wenig Abwechslung sorgen. Da dieser Gig selbst organisiert war, fuhren wir auch schon ziemlich frueh hin, um die Technik aufzubauen. Als wir ankamen, waren wir erstmal ueberrascht, wie klein die Scheune doch war. Das roch nach Gemuetlichkeit. Friedrich (der Saenger von Schmmoos) begruesste uns und fuehrte uns rein. Die PA stand schon. Also kuemmerten wir uns um die Beleuchtung und unsere Verstaerker. Dann gab es erstmal Probleme, weil noch keine Mikrofone bzw. Kabel da waren. Das verschaffte uns erstmal eine Leerlaufzeit. Phil stimmte aber dann schon das Schlagzeug und danach gab es eine leckere Lasagne von der Besitzerin der Scheune. Irgendwann waren dann auch die Mikros da und wir konnten einen Soundcheck machen. So ca. um halb neun waren dann auch schon ein paar Leute da und Schmmoos fingen an.
Der Plan war, dass Schmmoos ca. 1.5 Stunden spielen, dann wir eine Stunde, dann wieder Schmmoos eine Stunde. Joseph und Peter kuemmerten sich um den Sound, waehrend Phil sich von seinem Leben auf der Ueberholspur entspannte... Der Laden fuellte sich langsam und die Stimmung wurde immer besser. Als wir dann an der Reihe waren, hatten Schmmoos die Leute schon ganz gut in Laune gebracht. Nach anfaenglichen Soundproblemen sprang unser Funke dann auch auf die Leute ueber. Es wurde ordentlich getanzt. Zwischenzeitlich fiel dann auch mal Peters Mikro um. Es hat jedenfalls richtig Spass gemacht. So gute Stimmung hatten wir schon lange nicht mehr. Ich glaube wir haben sogar 3 Zugaben gespielt. Und CD's sind wir auch losgeworden. Kurz: es war geil. Schmmoos liessen den Abend dann ausklingen, waehrend Joseph schlief und Peter sich betrank. Und gegen 2.00 Uhr fuhren wir nach Hause.
Fazit: Kleiner Schuppen, noch kleinere Buehne, maessiger Sound aber eine richtig coole Stimmung. Es hat Spass gemacht. Danke an Alex fuer die Organisation und an Schmmoos fuer die Einladung. Das war mal wieder ein Gig, wo man abends nach Hause faehrt und weiss warum man Musik macht. Das haben wir gebraucht. Vielleicht gibt es ja mal eine Wiederholung.

Kein Kommentar





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.