Tourtagebuch

Erlebnisse..
..On Stage
..On Tour

..On The Road

Pages

Archive

Stichwörter

Links

Suche

Last Comments

Maik Wittenberg (JUKS, Stralsund, …): Moin Jungs, nun sind das fast 8 Jahre und ich erinnere mich als wäre es Gestern. Zugegeben für uns …
Sascha (INSTEREO Festival…): Ihr habst mir richtig gut gefallen! Feine Mukke die ihr da macht. Weiter so! PS: Wann hört man eure R…
Joseph (Silbermond-Suppor…): hey, keine sorge ich will nur sagen: ich lebe wieder !!! noch ein bisschen husten aber sonst geht´s.…
Peter-NOEMA (Campustag 2008, B…): Wir sind am Planen. Wir haben schon so einige Bewerbungen rausgeschickt. Leider waren wir in der ents…
Izy (Campustag 2008, B…): wann spielt ihr mal wieder 2009?

Bookmark and Share

« Album-Release Konzert… | home | Kultsemester Open Air… »

Landesrock-Tour, Kiste Greifswald, 17.07.2009

Freitag 17 Juli 2009 at 11:59 pm. Stichwörter: , , ,

Heute sollte endlich das erste Konzert der Sieger des Landesrockfestivals 2008 stattfinden. Im Vorfeld wurde alles besprochen und zugesagt. Doch letztlich waren wir die einzige Band, die dann wirklich noch dabei war. Alle anderen sagten ab. Der Abend drohte zu kippen. Zum Glück konnten dann zwei neue Bands als Ersatz gefunden werden. Das Motto des Abends war dann "Samsara-Abschiedskonzert" mit Samsara als Headliner und den Briefträgern als Opener. Uns war das Motto letztlich egal. Hauptsache spielen. Da Phil in seinen Semesterprüfungen steckt und in Rostock lernen muss, fuhren wir getrennt nach Greifswald. Peter und Joseph waren schon um 18 Uhr da, um aufzubauen und Phil kam erst gegen 21.30 Uhr, kurz vor dem Auftritt. Als wir ankamen, waren wir über den guten Zustand des Clubs überrascht. Peter war das letzte Mal vor 6 Jahren dort. Damals war es noch eine richtige Bruchbude. Zunächst tranken wir erstmal ein Beck's und aßen vom umfangreichen Catering. Samsara hatten ihren Soundcheck und es hörte sich trotz des kleinen Saals ganz gut an. Wir machten dann bloß einen Line-Check direkt vorm Gig. Die restliche Zeit verbrachten wir im "Backstage-Bereich" und diskutierten mit den anderen Anwesenden über Musik. Gegen 21.30 Uhr begannen dann die Briefträger und um 23 Uhr spielten dann wir. Der Club war echt ganz gut gefüllt. Das hätte nichtmal der Veranstalter erwartet. Wir zogen unser Set durch, waren an dem Abend aber nicht in Bestform. Trotzdem war es ein ganz gutes Konzert. Unerträglich war die Hitze in dem Club. Die Außentemperatur  betrug in den letzten Tagen um die 30 Grad, sodass sich der Saal schon ordentlich heiß war. Dann noch die Beleuchtung, die nicht vorhandene Klimaanlage und die Hitze der anwesenden Zuschauer....Unerträglich! Peter trank 3 Liter Wasser auf der Bühne und sogar Joseph war durchgeschwitzt ohne Enden (Und das ist echt selten!)
Danach packten wir schnell zusammen. Peter und Jospeh fuhren dann zum Geburtstag unseres langjährigen Weggefährten Heiko Schatz nach Barth und endeten dann schließlich bei Schmmoos im Proberaum.  Phil blieb noch 2 Stunden in Greifswald und fuhr dann wieder nach Rostock, um seine Prüfungsvorbereitung am nächsten Tag fortzusetzen.
Tja Fazit: coole Location, gut besucht, guter Sound, gutes Catering, gute Stimmung...Ein cooler Abend!

Kein Kommentar





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.