Tourtagebuch

Erlebnisse..
..On Stage
..On Tour

..On The Road

Pages

Archive

Stichwörter

Links

Suche

Last Comments

Maik Wittenberg (JUKS, Stralsund, …):
Sascha (INSTEREO Festival…):
Joseph (Silbermond-Suppor…):
Peter-NOEMA (Campustag 2008, B…):
Izy (Campustag 2008, B…):

Bookmark and Share

« Weihnachtsrock, Kinos… | home | ST-Bandbattle, ST-Clu… »

Bandbattle Endausscheid, Trafo Rostock, 26.01.2007

Freitag 26 Januar 2007 at 11:59 pm. Stichwörter: , , , ,

Heute ging es mal wieder in das Trafo nach Rostock. Wir hatten ja die Vorrunde im letzten Jahr gegen "NOC" gewonnen und heute war der Endausscheid. 4 Bands waren heute dabei: Burnin' Blankets, The Purple Green Monkey Queen, Motherfunkers und NOEMA. Wir mussten schon um 17 Uhr da sein. Waehrend die Tontechniker aufbauten losten wir schon mal die Spielzeiten der Bands aus. Und wir hatten Pech. Um ein Uhr durften wir als letzte Band spielen. Wir rechneten damit, dass ein Grossteil der Leute bis dahin schon nach Hause gegangen sein wird. Und ausserdem hiess das 8 STUNDEN!!!! Warten. Wir sind ja ohnehin Spaetspielhasser... Naja, eine Band muss nun mal als letztes spielen. Und heute waren wir es. Tja, was machten wir die ganze Zeit. Erstmal haben wir rumgelungert. Dann gab es einen kurzen Soundcheck. Phil, der erkaeltet war, fuhr in seine WG um sich nochmal hinzulegen. Peter, Joseph und Heiko (er sei hier auch mal mit einem Dankeschoen erwaehnt, weil er bei fast jedem Auftritt mit dabei ist und die Arbeit des Roadies uebernimmt) setzten sich ins Auto und sahen sich DVD's an. Gegen 22 Uhr war der Laden ganz gut voll und die erste Band fing an. Wir schauten immer nur kurz mal rein, da die Musik ja ziemlich laut ist. Und Peter mag es ueberhaupt nicht, sich bei lauter Musik zu unterhalten. Erstens gibt das Kopfschmerzen und zweitens wird man heiser. Und das sind beides Sachen, die man vor einem Auftritt nicht gebrauchen kann. Gegen kurz nach eins waren wir dann dran. Es waren wirklich schon einige Leute gegangen. Aber die Stimmung war trotzdem richtig gut. Wir waren zwischenzeitlich schon so muede vom Rumsitzen, dass wir gar nicht mehr richtig Lust hatten zu spielen. Aber das war dann alles vergessen. Wir fingen an und der Sound war erstmal richtig Kacke. Das dauerte auch eine Weile, bis die Tonmaenner das im Griff hatten. Auf der Buehne war der Klang aber waehrend des gesamten Konzertes total schlecht. Joseph und Peter bauten so einige Male Mist, weil weder Bass noch Gitarre zu hoeren waren. Aber die Leute hatten ihren Spass. Es ging ganz gut ab. Nach einer Dreiviertel Stunde und zwei Zugaben (unter anderem einen brandneuen Song, fuer den noch nichtmal der Text fertig war - Peter sang die Strophe einfach "Dadada") war es dann auch schon wieder vorbei. Wir bauten so langsam ab, bis dann Ingo (der Chef vom Trafo) mit den Ergebnissen kam (beim Band's Battle entscheidet naemlich das Publikum). Und die Ueberraschung - Wir haben es auf den 2. Platz geschafft. Damit haetten wir nicht gerechnet. Als auswaertige Band den 2. Platz? Geil. Danach haben wurde der Laden richtig schnell leer und wir haben mit Ingo bis um 4 Uhr frueh auf dem Tresen gesessen und ein paar Bier gezischt. Um halb sechs waren wir dann wieder in Prerow.
Fazit: Scheiss langes Warten, maessiger Sound, geile Stimmung. Guter Abend. Danke an Ingo fuer die Auftrittsmoeglichkeit. Danke an Alle, die fuer uns gestimmt haben und die wegen uns gekommen sind. DANKE.

Kein Kommentar





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.