Tourtagebuch

Erlebnisse..
..On Stage
..On Tour

..On The Road

Pages

Archive

Stichwörter

Links

Suche

Last Comments

Maik Wittenberg (JUKS, Stralsund, …): Moin Jungs, nun sind das fast 8 Jahre und ich erinnere mich als wäre es Gestern. Zugegeben für uns …
Sascha (INSTEREO Festival…): Ihr habst mir richtig gut gefallen! Feine Mukke die ihr da macht. Weiter so! PS: Wann hört man eure R…
Joseph (Silbermond-Suppor…): hey, keine sorge ich will nur sagen: ich lebe wieder !!! noch ein bisschen husten aber sonst geht´s.…
Peter-NOEMA (Campustag 2008, B…): Wir sind am Planen. Wir haben schon so einige Bewerbungen rausgeschickt. Leider waren wir in der ents…
Izy (Campustag 2008, B…): wann spielt ihr mal wieder 2009?

Bookmark and Share

« Instereo Festival 200… | home | Sauna-WM, Stralsund, … »

PlaN.B, Neubrandenburg, 25.08.2006

Freitag 25 August 2006 at 11:59 pm. Stichwörter: , ,

Heute ging es das erste Mal nach Neubrandenburg. Wir fuhren nachmittags los und kamen ohne Probleme bis kurz vor die Stadt. Dann entpuppte sich unsere Wegbeschreibung als ziemlich daneben. Eine halbe Stunde irrten wir durch die Strassen, bis wir dann endlich den kleinen Club gefunden hatten. Zwischenzeitlich waren Joseph und Peter kurz davor sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Denn der eine war Fahrer und der andere hatte die "Karte". Der erste Eindruck der Location war sehr nett. Klein aber Fein. Wir bauten auch gleich auf. Die Berliner Band, die als zweites heute spielen sollte, war noch nicht da. Die Uhr war nun schon fast halb neun als die Maedels der anderen Combo ebenfalls mit ihrem Soundcheck fertig waren. Leute waren bis zu dem Zeitpunkt noch keine da. Der Veranstalter sagte uns, wir sollen erst anfangen, wenn einigermassen Publikum da ist. Und das koennte schon so 23 Uhr werden. Ausserdem feierte die Stadt an diesem abend ihr 4-Tore-Fest, mit 3 Open-Air-Buehnen und freiem Eintritt. Scheiss Nachrichten fuer uns...Gegen halb zwoelf fingen wir an. Viele Leute waren nicht gekommen. Die Publikumsreaktion blieb beim Applaus, war also nicht berauschend. Wir sahen die Veranstaltung als bessere Probe und nach einer Stunde war dann alles schon wieder vorbei. Sachen packen, ins Auto laden und ab nach Hause. Schade, wir hatten mit mehr Leuten an diesem Abend gerechnet. Vielleicht haben wir ja die Moeglichkeit nochmal da zu spielen, wenn kein 4-Tore-Fest ist. Jedenfalls kamen wir um 4 Uhr morgens zu Hause an und wussten, dass einige von uns eine sehr kurze Nacht haben werden.
Fazit:
Sound - o.k.
Publikum - sehr wenig, aber dafuer o.k.
Catering - auch o.k.
Unser Dank gilt dem Veranstalter, den Leuten, die wegen uns gekommen
sind und Heiko & Robert fuer die Roadie-Arbeit.

Kein Kommentar





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.