Tourtagebuch

Erlebnisse..
..On Stage
..On Tour

..On The Road

Pages

Archive

Stichwörter

Links

Suche

Last Comments

Maik Wittenberg (JUKS, Stralsund, …): Moin Jungs, nun sind das fast 8 Jahre und ich erinnere mich als wäre es Gestern. Zugegeben für uns …
Sascha (INSTEREO Festival…): Ihr habst mir richtig gut gefallen! Feine Mukke die ihr da macht. Weiter so! PS: Wann hört man eure R…
Joseph (Silbermond-Suppor…): hey, keine sorge ich will nur sagen: ich lebe wieder !!! noch ein bisschen husten aber sonst geht´s.…
Peter-NOEMA (Campustag 2008, B…): Wir sind am Planen. Wir haben schon so einige Bewerbungen rausgeschickt. Leider waren wir in der ents…
Izy (Campustag 2008, B…): wann spielt ihr mal wieder 2009?

Bookmark and Share

« Scheune von Christian… | home | Rocknacht, Dönnie, 26… »

2. Bandtreffen, Gymnasium Grimmen, 05.11.2003

Mittwoch 05 November 2003 at 11:59 pm. Stichwörter: , , ,

Oh Mann, lange nicht mehr live gespielt. An diesen Auftritt sind wir durch Kirsten Burmeister gekommen. Sie war frueher Mitglied von Die Verspielt und spielt nun bei Fall-out.
Naja, gegen 16.30 kamen wir jedenfalls an und die erste Band spielte schon. Kurz darauf waren dann Trespasser an der Reihe. Sie legten einen ganz passablen Gig hin. Es folgten wieder einige Schuelerbands und dann kamen Fall-out. Sie heizten den ca. 150 Leuten ganz gut ein, da sie klaren Heimvorteil hatten und die meisten der Zuhoerer die Bandmitglieder kannten.
So gegen 19.30 Uhr waren wir dann als letzter an der Reihe. Es ist ja schon eine Ehre als letzter spielen zu duerfen. Aber es gibt auch Nachteile. Oftmals ist das Publikum schon ziemlich verbraucht oder es sind schon einige Leute gegangen. Dies war bei uns der Fall. Aber wir hatten immer noch eine beachtliche Zuschauerzahl. Und es wurde auch etwas mitgemacht. Jedenfalls spielten wir gut und hatten mordsmaessigen Spass. Obwohl die Bedingungen nicht die Besten waren. Denn da keine Monitore vorhanden waren, hoerten wir den Gesang auf der Buehne ueberhaupt nicht. Das hatte zur Folge, dass Peter versuchte lauter zu singen, wodurch seine Stimme nach der Haelfte des Gigs ziemlich im Arsch war. Aber Phil sagte sogar, dass es der Auftritt war, der ihm bis jetzt am meisten Spass gemacht hat.
Vielen Dank an Kirsten fuer den Auftritt und an Peters Eltern fuer die Transportmoeglichkeit.

Kein Kommentar





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um automatisiertem Kommentarspam vorzubeugen, muss diese einfache Frage beantwortet werden.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.